Technische Gebäudeausrüstungen (TGA), wie zum Beispiel die Klima- oder Raumlufttechnik oder Personen- und Lastenaufzüge bestehen aus vielerlei Unterkomponenten, die an verschiedenen Standorten untergebracht sein können, die aber technisch gesehen zu ein und derselben Anlage gehören.

Der Betreuer muss die logischen Zusammenhänge der Anlagenteile aus verschiedenen Sichten voll und ganz überschauen können. Abhängigkeiten und Stücklisten sind hier die zentralen Stichworte. Daneben heißt es, Gewährleistungsfristen, Wartungsverträge und deren Kosten oder Kündigungsfristen genau zu kennen und zu beurteilen.

Durch die Verknüpfung von Anlagen- und Gebäudestruktur werden die betrieblichen Zusammenhänge – inklusive aller beschreibenden Eigenschaften – mit facility (24) übersichtlich dargestellt. Dies gewährleistet einen schnellen und direkten Zugriff auf die gewünschten Informationen.

  • hierarchische Anlagenstruktur
  • konfigurierbare Anlagenstruktur
  • DIN 276 REG-IS Anlagenstruktur